15 Portale mit hochauflösenden und freien Bildern für deinen Blog

29 Okt
29. Oktober 2014
Einsamer Herbst in Paris

Einsamer Herbst in Paris

Heute ist mir bei einem Kundengespräch der Gedanke gekommen diesen Post zu schreiben. Es geht um Fotos für Webseiten und Werbung, woher können wir sie nehmen, was kostet das Ganze und gibt es da irgendwelche Fallstricke. Es ist halt ein langer Weg zu einer guten und professionellen Webseite. Die einfachste Antwort ist selber machen. Aber nicht jeder der eine Kamera halten kann ist auch ein Fotograf und daher brauchen wir Stockfotos. Aber da gibt es von den teuersten Portalen bis zu den billigsten Seiten mit wenig Qualität alles am Markt.

Klar am liebsten wäre uns ein Portal mit hochqualitativen Bildern, diese gratis und ohne irgendwelche Einschränkungen und Namensnennung. Um es gleich vorweg zu sagen: Zumindest im Impressum sollte eine Namensnennung des Fotografen erfolgen. Und ein Link auf die Seite mit den Fotos ist auch ein guter Stil. Wir alle haben dann unsere Vorteile daraus. (Apropos da Foto hier ost von mir und auch auf der microble – It’s all about the picture! zu finden.) Weiterlesen →

Einstellungen für die wp-config.php in WordPress

29 Okt
29. Oktober 2014
Beginners Corner

Beginners Corner

Gerade Profis verändern oder passen die Konfigurationsdatei immer wieder an. Einen kleinen Trick mit dem upload-Ordner habe ich euch vor kurzem gezeigt. Aber ist gibt noch einige weitere Einstellungen in der wp-config, welche euch das Leben mit WordPress erleichtern oder verbessern können. Weiterlesen →

WordPress lokal installieren

28 Okt
28. Oktober 2014
Beginners Corner

Beginners Corner

Vor Jahren habe ich bereits ein Tutorial für die Installation von WordPress auf einem lokalen Computer geschrieben. Aber die Zeit steht nicht still und jetzt haben wir schon neue WordPress-Versionen und auch moderne Geräte. Was sind fünf Jahre in der IT? Eine Ewigkeit.

Aber trotzdem haben sich einige Schritte nicht verändert. Fangen wir also wieder ganz von vorne an. Am Besten folgst Du der Anleitung Schritt für Schritt, damit deine lokale Installation auch klappt. Weiterlesen →

Den upload-Ordner in WordPress verändern

27 Okt
27. Oktober 2014
Beginners Corner

Beginners Corner

Gerade eben bin ich über eine Frage gestolpert. Und die hat mich dazu gebracht diesen Post zu schreiben. Und gleich eine neue Kategorie einzuführen: Den Beginners Corner. Vielleicht sogar eine ganz gute Idee meine Wiedergeburt als Blogger mit einer neuen Kategorie zu feiern. Oft schon stoße ich auf Fragen, welche Profis wie selbstverständlich beantworten, aber den Anfängern unter uns schon sehr schwer fallen. Daher habe ich mich entschieden, euch den absoluten blutigen Anfängern in WordPress mit einer losen Serie zu helfen.

Hey Leute,.. schönen Abend…
Ich verzweifel gleich… kann man den Upload Ordner für Dateien selber definieren bzw. wenn ja wo mach ich das ???
sollte nicht so arg Kompliziert sein weil ich mit PHP nicht wirklich auskenne

Mein erster Gedanke war zwar ein wenig abwegig, aber warum nicht. Meine Antwort war eigentlich ganz einfach und klar:

Füg in der Datei wp-config.php folgende Zeile ein:
define('UPLOADS', 'wp-content/myimages');

Aber leider hatte ich einen Teil der Frage übersehen… Den wenn man sich in PHP nicht auskennt wird das jetzt zur Herausforderung, wie die Antwort auch eindeutig beweist:

auf PHP my Admin ???

Weiterlesen →

MAMP und Mac OS X 10.10 Yosemite…

26 Okt
26. Oktober 2014
MAMP startet nicht fehlerfrei mit MAC OS X 10.10 Yosemite

MAMP startet nicht fehlerfrei mit MAC OS X 10.10 Yosemite

Ist ja mehr oder weniger eine unendliche Geschichte in der IT. Das System (dieses Mal Mac OS X) wird aktualisiert und das andere (hier MAMP) noch nicht. Eigentlich kein Problem, wenn dann noch alles funktioniert. Aber wie immer… Es funktioniert natürlich nicht!

Kaum haben wir unser  neues Yosemite auf dem Mac installiert, wollen wir auch schon wieder losarbeiten. Aber natürlich an die einen oder anderen Macken haben wir uns ja gewöhnt, aber dass dann MAMP nicht startet oder zumindest nicht vollständig ist dann wirklich blöd. Besonders wenn wir unseren lokalen Webserver für die Entwicklung von WordPress-Seiten brauchen.

Wie funktioniert MAMP unter Mac OS X 10.10 Yosemite endlich wieder?

Befolge diese 6 einfachen Schritte und schon kannst Du wieder losarbeiten:

  1. Finder öffnen
  2. Ordner Programme öffnen
  3. Ordner MAMP öffnen
  4. Ordner Library öffnen
  5. Ordner bin öffnen
  6. Die Datei envvars in _envvars umbenennen
Die Datei envvars innerhalb des MAMP-Ordners umbenennen

Die Datei envvars innerhalb des MAMP-Ordners umbenennen

Neueste Aktiviäten

26 Okt
26. Oktober 2014
WordPress

WordPress

Ja wird wieder mal Zeit auch mit den neuesten Infos zu versorgen. Es war ein aufregendes Jahr mit vielen Änderungen und Neuerungen. Manchmal setzt man sich seine Prioritäten einfach nicht selber…

Aber legen wir also los, was hat sich in den letzten Monaten getan…

  • Nach einem turbulenten Jahr hat sich meine Webseite ein Redesign gewünscht. Ja und die Byte Brothers strahlen im neuen Kleid.
  • Dann habe ich mir mir gedacht, dass all die Referenzen und Infos rund um das Programmieren und das WebDesign schon eine eigene Seite verdient haben. Daher präsentiere ich dies alles auf den Chefgesprächen.
  • Dann sind noch die Tagesrandbemerkungen entstanden. Einfach ein Zitat, ein Sinnspruch oder auch mal etwas zum Lächeln am Rand des Tages. Momentan ist es noch am Abend, aber warum nicht auch zum Tagesbeginn etwas posten? Mal schauen was die Zukunft bringt.
  • Und ganz wichtig und am Herzen liegt mir microble – It’s all about the picture. Diese Webseite existiert jetzt auch schon ein paar Wochen und zeigt alle meine Fotos her. Naja nicht alle, sondern nur die, welche ich für gut halte. Und auch nicht nur meine, denn wir sind ein Team, welches dort fotografische Arbeiten präsentiert.
  • Wir wollen natürlich nicht die Bücher vergessen. Was Bücher und nicht nur eines?
    • Das HTML5 Handbuch liegt jetzt bereits in der 10. Auflage vor. Wird also auch Zeit, dass Du dir eines besorgst, oder nicht?
    • Ja und ein ganz neues ist auch hinzugekommen: BigData mit JavaScript visualisieren: D3.js für die Darstellung großer Datenmengen einsetzen Gerade das ist ein Thema, welches uns immer stärker beschäftigen wird. Wie können wir mit den Datenmengen umgehen und wie können wir sie ansprechend darstellen?
    • Natürlich sind noch weitere Bücher geplant. Aber was die Themen sind, wird jetzt noch nicht verraten. Ein wenig Spannung will ich schon erzeugen…

Nach den turbulenten Zeiten, werden jetzt sicher die ruhigeren Tage kommen. Und damit auch wieder Zeit den Guru-Blog ordentlich mit Infos für euch WebWorker, WebDeveloper und WebDesigner da draussen zu füttern.

Beliebteste Posts als Widget mit Beitragsbild anzeigen

13 Dez
13. Dezember 2013
WordPress

Widget mit beliebtesten Posts

Ich bin heute in einer FaceBook-Gruppe über eine interessante Frage gestolpert und die hat es in sich gehabt. Irgendwie bin ich dadurch ins Nachdenken gekommen und habe mal ein wenig gesurft und probiert. Und dabei ist dann gleich ein Widget entstanden und eine Idee für einen Post. Denn der Blog soll ja wieder aktiv betrieben werden (was auch gerade passiert). Aber oft fehlen mir die Ideen, wenn man schon Jahre mit WordPress arbeitet, hat man das Gefühl schon alles beschrieben zu haben oder alles funktioniert doch eh so leicht. Und da war die Ideengeberin nicht so schlecht, denn damit hatte ich wiedermal eine gute Idee für einen Post.

BILDVORSCHAU BLOGARTIKEL

in ihrer rechten leiste sieht man die blogartikel und DIE haben ein foto davor stehen.

Und genau hat es bei mir Klick gemacht. Denn mein Kommentar “das ist leicht zu programmieren” führte zu diesem Post. Also schauen wir uns an wie das geht!

Weiterlesen →

Immer mehr, immer schneller oder alles automatisieren?

04 Dez
4. Dezember 2013
Automatisch posten in WordPress, FaceBook, Twitter, Google+ und Pinterest?

Automatisch posten in WordPress, FaceBook, Twitter, Google+ und Pinterest?

Heute habe ich ein sehr interessantes Gespräch zum Thema “Netzwerken” geführt. Wir alten Hasen sind ja noch mit dem Netz mitgewachsen und für uns war zum Beispiel

Twitter

viel wichtiger als FaceBook und XING, LinkedIn und wie sie alle heissen. Diese Netzwerk waren damals entweder nicht gegründet oder einfach noch nicht sichtbar für uns.

Weiterlesen →

Am Puls der Zeit mit der Heartbeat-API

19 Nov
19. November 2013
puzzled_hearts by Linh_rOm

Der Puls der Heartbeat-API von WordPress

Ich denke es ist wieder ein guter Einstieg in die WordPress-Szene, wenn ich euch etwas neues, aber nicht brandneues, vorstelle.
Hast Du schon von der Heartbeat-API aus WordPress 3.6 aka “Oscar” gehört?

Was ist der Herzschlag von WordPress?

Irgendwie lässt der Name es schon vermuten: Die API ist für die regelmäßige Kommunikation zwischen Server und Browser des Anwenders zuständig. Eigentlich war die API für’s Dashboard gedacht. Damit können Posts vor gleichzeitigem Bearbeiten gesperrt werden oder auch abgelaufene LogIns dem Anwender angezeigt werden.
Aber natürlich können wir sie auch für PlugIns benutzen. Damit können wir eine Server-Anwender-Kommunikation aufbauen. Der Browser schickt Daten an den Server und der antwortet wieder mit den passenden Infos. Wir haben also einen Kreislauf mit zwei Herzschlägen und da dieser reglemäßig wiederholt wird eine dauernde Verbindung zwischen Server und Browser. Und wie in deinem Körper läuft das Ganze unbewusst ab (wir sagen dazu im Hintergrund) und Du merkst es nicht einmal.

Weiterlesen →

I hope you never forget me! I hope you never regret me!

18 Nov
18. November 2013

Ja was soll den der Titel jetzt schon wieder?
Wochen- ja sogar monatelang ist der Guru verschwunden und jetzt so was!

Es gibt keine Entschuldigungen und keine Erklärungen, das brauchen wir als Blogger nicht. Wir machen unser Ding und ziehen es durch und genauso werde ich es handhaben!

I’m back!

Genau so ist es. Ich habe mich entschieden wieder aktiv in die Blogosphere einzusteigen und weiterzumachen. Ich hoffe, dass ihr auch wieder dabei seid. Über die Jahre hat sich einiges angesammelt und ich versuche alles so gut es geht zu betreuen.

  1. Der Guru-2.0-Blog (genau dieser hier), wird sich um die technischen und kreativen Dinge für Blogs kümmern.
    Hier findet ihr dann QuellCode, Tips, Tricks und alles rund um WordPress, Datenbanken und WebDevelopment.
  2. Croquis (http://www.croquis.eu/) kümmert sich um’s Zeichnen (aber mit der Hand und nicht am Computer). Dort werden Arbeiten von verschiedenen KünstlerInnen und auch Tutorials, Tips und Tricks präsentiert.
  3. Die TagesRandBemerkung ist etwas ganz Neues. Dort wird immer wieder eine “Weisheit”, ein Zitat oder ein Spruch des Tages präsentiert.
  4. Und das wird noch nicht verraten. Aber ich/wir haben noch etwas in Arbeit, dass wir bald vorstellen werden.

Natürlich findet ihr mich auch auf FaceBook, Twitter und Pinterest und auch jeder Blog hat seine eigene Seite (Der Guru zeigt auf meine Seite, Croquis und TangesRandBemerkung) auf dem sozialen Netzwerk.

So jetzt wünsche ich euch einen schönen Abend und mir eine rege Beteiligung. Welches Thema zu WordPress interessiert dich? Über was soll ich schreiben?