Wie kann ich mit Google etwas finden? - Guru 2.0
Wie kann ich mit Google etwas finden?

Wie kann ich mit Google etwas finden?

In den letzten Tagen ist mir in meinem Umfeld aufgefallen, dass viele Leute nicht richtig mit der Google-Suche umgehen können. Dadurch sind die Suchergebnisse oft nicht so gut, wie man sie eigentlich bräuchte. Daher diesmal eine Erklärung und Hilfe zur Suche mit Tante Google:

Stopwords

Dies Wörter welche Google aus jeder Suchanfrage heruasfiltert. Diese – meist sehr kurzen Wörter, wie der/die/das – würde das Suchergebnis nicht wesentlich verbessern, daher wird gar nicht danach gesucht.
Beispiel: die Autos ist gleich bedeutend wie Autos.

Schreibweise

Netterweise ist Google für uns deutschsprachigen sehr praktisch. Denn es ist nicht notwendig Umlaute umzuwandeln (ein ä hat die gleiche Bedeutung wie ein ae). Auch ist Groß- und Kleinschreibung nicht wichtig. Google findet es so oder so.
Beispiel: Häuser und Haeuser ist gleich, und auch hÄuSer ist gleich wie HÄUSER oder häuser.

Auch die verschiedenen Schreibweisen einzelner Wörter wird automatisch berücksichtigt. Dies ist besonders interessant bei der neuen und alten Rechtschreibung.
Beispiel: Grafik und Graphik oder Pantheon und Panthéon

Zusammengesetzte Wörter

Auch hier brauchen wir uns nicht darum kümmern. Google versucht automatisch diese Wörter zu trennen und die einzelnen Wörte zu finden.
Beispiel: Haustür wird als Haus und tür, wie auch als Haustür gefunden.

Verknüpfen der Suchbegriffe

Google verknüpft einzelne Suchbegriffe immer mit UND. Daher brauchen wir es auch nicht extra angeben.
Beispiel: haus tür schlüssel ist gleich wie haus AND tür AND schlüssel.

Wollen wir jedoch mit einem ODER verknüpfen gibt es zwei Möglichkeiten, entweder das Pipe-Zeichen bzw. das Wort OR.
Beispiel: haus OR tür OR schlüssel ist gleich wie haus | tür | schlüssel und sucht nach einem der drei Begriffe.

Wir können auch die einzelnen Begriffe zusammenfassen bzw. gruppieren.
Beispiel: haus (beton OR holz) ist gleich wie haus (beton | holz) und sucht nach einem Haus und zusätzlich nach den Begriffen Beton oder Holz (einer von beiden muss mit Haus vorkommen).

Exakte Suche

Wenn wir eine exakte Suche erreichen wollen, brauchen wir die Anführungszeichen.
Beispiel: paris hilton würde das Hotel in der Stadt Paris und auch die Person Paris Hilton finden. “Paris Hilton” würde zuerst Ergebnisse zur Person anzeigen.

Aus- und Einschliesen von Begriffen

Wir können auch Begriffe aus-/einschliessen. Dazu können wir den Minus-bzw. Plus-Operator verwenden.
Beispiel: Wir suchen nach dem Unix-Timestamp und wollen uns nicht zu dem System, sondern zu dem Feldtyp einer Datenbank informieren: “unix time stamp” -system +sql.

Platzhalter

Oft liest man, dass der * als Platzhalter eingesetzt werden kann. Das ist eigentlich richtig, aber verl* funktioniert nicht. Man kann nicht einfach Buchstaben damit ersetzen, aber ganze Wörter klappt super.
Beispiel: “die * Zwerge” bringt Resultat wie Die 7 Zwerge, Die sieben Zwerge, Die Rache der Zwerge oder Die gestiefelten Zwerge.

Wenn wir nach Satzzeichen zwischen Buchstaben suchen wollen, verwendenn wir den Punkt-Operator.
Beispiel: suche.21 bringt Ergebnisse wie Suche:21, Suche (21) oder Suche-21.

spezielle Ausdrücke

Zusätzlich kann Google die Resultate auch noch nach speziellen Begriffen einschränken. Diese setzen sich aus dem Begriff, einem Doppelpunkt und einem Suchbegriff zusammen. Wir geben sie entweder direkt vor dem Suchbegriff oder am Ende des gesamten Suchbegriffs an.

  • intitle:
    Sucht den Begriff welcher direkt dem Doppelpunkt folgt nur im Titel einer WebSite.
  • allintitle:
    Sucht ALLE Begriffe im Titel einer WebSite.
  • inurl:
    Sucht den Begriff welcher direkt dem Doppelpunkt folgt nur in der URL der WebSeiten.
  • allinurl:
    Sucht ALLE Begriffe welche dem Doppelpunkt folgen nur in der URL der WebSeiten.
  • intext:
    Sucht den Begriff welcher direkt dem Doppelpunkt folgt nur im Text der WebSeiten.
  • allintext:
    Sucht ALLE Begriffe welche dem Doppelpunkt folgen nur im Text der WebSeiten.
  • inanchor:
    Sucht die Begriffe welche dem Doppelpunkt folgen nur im a-Tag einer WebSeite.
  • site:
    Sucht die Begriffe welche dem Doppelpunkt folgen nur im Domänennamen.
  • link:URL
    Sucht die angegebene URL nach dem Doppelpunkt. Dadurch können wir Verweise auf die URL ermitteln.
  • cache:
    Sucht die Begriffe welche dem Doppelpunkt folgen nur im Cache von Google.
  • filetype:Erweiterung
    Sucht die Begriffe für eine bestimmte Art von Datei. Beispielsweise sucht filetype:pdf nur in pdf-Datein. Dieser Begriff muss am Ende der Suchanfrage stehen.
  • related:Domäne
    Sucht die Seiten die der angegebenen Domäne ähnlich sind, bspw.: related:www.guru-20.info.
  • info:Domäne
    Zeigt die Informationen welche Google zur Domäne bereitstellen kann.

Ich hoffe, dass damit ein paar Unklarheiten zur Suche beseitigt wurden und Ihr jetzt mehr findet als sucht.

Es wurde ein Kommentar zu diesem Beitrag geschrieben.

  • Lukasz Piasecki

    HAHA Das erinnert mich an meine Schulzeit.
    Dort wurde uns das auch andauernd beigebracht aber es scheint wohl geholfen zu haben, ich finde immer das was ich suche, ist ja auch nicht wirklich schwer, freunde von mir verzweifeln manchmal weil sie nichts finden, aber ich denke eher das es daran liegt das sie faul sind. =D

    Danke, fürs auffrischen meiner Gedanken =)

Blogheim.at Logo
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite zu besuchen, oder klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten.