Was ist eigentlich textiles Design? - Guru 2.0
Was ist eigentlich textiles Design?

Was ist eigentlich textiles Design?

Konstruktion eines Blattes

Konstruktion eines Blattes

Diese Frage stellt sich für eigentlich mich nicht, denn ich unterrichte ja an einer Schule für “Kunst & Design”. Dort gibt es zwei Vertiefungen: “Grafik & Kommunikationsdesign” und “texDesign“.

Mein Bereich ist Programmierung und WebDesign in der ersten Vertiefung und an beiden Vertiefungen unterrichte ich Informatik. Aber auch die zweite kann davon profitieren, denn auch diese Vertiefung benötigt Marketingmassnahmen.
Diese habe ich in Form einer webSite oder besser eines Blogs verwirklicht. Da ich mich ja intensiv mit WordPress auseinandersetze, hat es sich direkt angeboten, damit eine webSite auf die Füsse zu stellen.
Die Herausforderung war, einerseits die Ausbildung und andererseits die Arbeiten darzustellen. Aber es sollte kein Photoblog mit den Arbeiten werden. Die Idee war eine “statische” Seite mit den notwendigen Informationen zu erstellen und die kreativen Arbeiten zu integrieren.
Wordpress & Statisch? Das ist ja ein Widerspruch in sich selbst! Aber mit der Technik der Seiten und auch der Artikel und ein wenig Programmierung im Template klappt das ganz gut. Auch die Galerie ist jetzt ein wenig angepasst und funktioniert schon ordentlich. Schaut doch mal selbst was die Schüler/-innen so machen: http://www.texDesign.at/.

Ihr seht also: WordPress ist nicht nur für ein Wald-und-Wiesen-Blog geeignet. Nein man kann es für viele Dinge und Bereiche einsetzen. Und besonders für die Freelancer unter euch ist es interessant, sich auf ein oder zwei Programme zu spezialisieren. Denn wenn man viele Sites betreuen muss und jedes irgendwie zusammenprogrammiert ist, reibt man sich bei der Wartung auf.

Wie geht es eigentlich euch dabei? Macht ihr es auch so, oder “erfindet” ihr für jede Site etwas neues? Und eine letzte Frage noch: Habt Ihr Plug-Ins die ihr immer installiert und die man unbedingt haben muss oder sucht Ihr euch jedesmal neue aus dem Pool heraus?

Es wurden 6 Kommentare zu diesem Beitrag geschrieben.

  • Paul

    Ich finde das Bild wirklich klasse.
    Wenn ich Internetseiten, Broschüren oder auch nur Präsentationen für meine Kunden erstelle, kürze ich gelegentlich Sätze oder formuliere sie neu um, um so den optimalen Platzverbrauch zu haben.

    • Guru 2.0 Autor

      Danke!
      Da ich her ein Blog für mich betreibe, schreibe ich die Sätze so wie sie mir in den Sinn kommen ohne auf deren Länge oder den optimalen Platzverbrauch innerhalb der Website und deren Layout zu achten, da ich einfach so bin wie ich bin.

  • Paul

    Ja, dein Blog gefällt mir auch sehr gut. Nicht umsonst bist du in meinem FeedReader. =)

  • Le Mag

    Bitte ändere die Kommentare so ab das man mich unter meinen Namen nicht findet. Anscheinend hast du das Layout verändert. Früher wurde die URL nicht angezeigt.

  • Le Mag

    Wie ich sehe hast du deine gesamte Internetseite angepasst. Du hättest selbstverständlich aber auch nur meine Kommentare oder die zwei Links entfernen können. Ich will dir hier nichts diktieren. 😉

    PS: Danke für die schnelle Bearbeitung.

    • Guru 2.0 Autor

      Ich frage mich nur, warum Dich das stört. Die URL ist ja kein Pflichtfeld und Du wirst so oder so über den Namen verlinkt. Ich empfinde es als gute Usability, wenn ich – als Anwender – sehe wo ich hinkomme…

Blogheim.at Logo
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite zu besuchen, oder klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten.