Upload einer digitalen Visitenkarte in WordPress erlauben - Guru 2.0
Upload einer digitalen Visitenkarte in WordPress erlauben

Upload einer digitalen Visitenkarte in WordPress erlauben

Eine Visitenkarte kennt ihr? Klar die Dinger aus Papier mit den entscheidenden Kommunikationsdaten deines Gegenübers.
Aber die Dinger gibt es nicht nur in Papierform sondern auch digital. Und die sind noch mal ein Eck praktischer als die klassische, analoge Version.

Digitale Visitenkarte?

Ja das sind diese vcf-Dateien, die hast du sicher schon mal gesehen. In den Dateien kannst du deine Kontaktdaten und auch ein Foto oder Logo speichern und unkompliziert weitergeben. Der Empfänger hat einen riesigen Vorteil: Deine Daten können sofort in das Adressbuch gespeichert werden. Und du kannst nicht nur die klassischen Daten, sondern auch dein Foto oder das Logo deines Blogs in der Visitenkarte speichern.

Die will ich haben!

Fehlermeldung von WordPress beim Upload einer digitalen Visitenkarte als vcf-Datei

Fehlermeldung von WordPress beim Upload einer digitalen Visitenkarte als vcf-Datei

Leider verbietet WordPress den Upload von diesem Dateityp in die Mediathek. Klar kannst du sie jetzt einfach mit FTP auf deinem Webspace speichern und immer wieder darauf verlinken. Ist aber nicht praktisch.

Es ist überhaupt nicht schwierig, du musst WordPress nur beibringen, dass der MIME-Type für digitale Visitenkarten nichts Böses ist. Dazu brauchst du die Datei functions.php aus deinem Theme. Wenn du die mit dem passenden Code erweiterst, klappt es auch mit deiner digitalen Visitenkarte als vcf-Datei.

Aber bevor du anfängst, ein kleiner Tipp
Bevor du etwas an deinem Theme veränderst empfehle ich dir ein Child-Theme anzulegen, natürlich nur falls du noch keines hast. Der Vorteil ist ganz klar, alle Änderungen (im QuellCode oder den StyleSheets) im Child-Theme werden von einem Themeupdate nicht überschrieben. Du kannst also dein Originaltheme behalten und nach Lust und Laune am Child-Theme arbeiten ohne dass du die Änderungen vom Child-Theme verlierst. Solltest du nicht wissen wie du das hin bekommst, lies zuerst den Post Kinder machen das Leben leichter: Child-Themes richtig in WordPress anlegen

Du siehst das Snippet ist nicht lange und auch gar nicht kompliziert.
Aber der Nutzen für deine LeserInnen ist enorm!

Es wurden 2 Kommentare zu diesem Beitrag geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite zu besuchen, oder klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten.