Theme-Blog, Personal-Blog, Creative-Blog? - Guru 2.0
Theme-Blog, Personal-Blog, Creative-Blog?

Theme-Blog, Personal-Blog, Creative-Blog?

Ja was mich ich jetzt eigentlich?
Lange habe ich nachgedacht – fast sieben Monate – und bin nicht wirklich zu einem guten Resultat gekommem.

Nachdem ich wiedermal Bücher fertiggeschrieben habe, bin ich ins Nachdenken gekommen.
Kennt Ihr schon WordPress-Tricks und -Tweaks? Auch die 2. Auflage des HTML 5 Handbuchs ist fertig und gerade schreibe ich am nächsten Werk.
Ich wollte und will eigentlich nicht mehr der Belustigung der ganzen Welt dienen – Twitter, FaceBook, ForeSquare, Quora, Google+, Blog, Websites, … überall soll man dabei sein. Und auch überall soll man posten, schreiben, kommentieren. Warum eigentlich? Nur damit die “Freunde” auf einen losgehen, wegen Doppelposts? Damit irgendwer, irgendwo, irgendwann etwas lesen kann? Besonders fällt es mir bei SchülerInnen auf: Den ganzen Tag online sein und warten das irgendwelche Belanglosigkeiten (für mich) passieren!

Daher habe ich mich entschieden einen persönlichen, themenbezogenen (auf meine Themen), kreativen Blog aus Guru 2.0 zu machen. Es wird einerseits um mich gehen, aber auch weiter um WordPress/Programmierung/Web, zusätzlich lasse ich meiner kreativen Ader freien Lauf. Ich fotografiere gerne und werde das eine oder andere Bild hier präsentieren. Jetzt habe ich auch zu zeichnen begonnen und auch das werde ich hier zeigen. Warum nicht? Es gibt schlechtere als mich (natürlich auch viel, viel Bessere als mich). Aber ich habe jetzt den Mut dazu, diese Dinge zu zeigen und werde mich weder verbiegen und winden, sondern das machen (und so oft oder wenig) wie ich will.

Wer weiter Spass mit Web und Design hat: Leute macht mit – Postet, Kommentiert, seid kritisch, macht mit.

Das ist doch das Mitmach-Web!

Und zum Schluß gleich ein Foto von mir. Ich habe es vor kurzem in der Stadt des Lichts, Paris gemacht und präsentiere es als Auftackt für einen Relaunch des Blogs.

 

Eiffelturm am frühen Morgen

Eiffelturm am frühen Morgen

 

Es wurden 6 Kommentare zu diesem Beitrag geschrieben.

  • mopswerk

    ich verfolge Ihren Blog schon seit langem und habe auch schon Einiges von Ihnen im Bücherregal stehen. Seit einigen Wochen habe ich auch meinen eigenen Blog. Feedback von meiner Seite: Ich glaube , “Crossover” Thematik im Blog belebt und gibt neue Impulse, sowohl für einen selbst wie auch für die Leser! Ich versuche es selbst mit Selbstorganisation und Fotografie, wieso nicht auch mal Fotos, Kunst und Webtechnik mischen?

    • Guru 2.0 Autor

      Danke für Dein Verständnis. Genauso werde ich es halten – Ich werde versuchen die beiden Welten Kreativität und Technik irgendwie in meinem Blog zu verbinden. Genauso wie ich es auch täglich mache 😉

  • Angie

    Ich finde deine Entscheidung gut und lese weiterhin gerne deine Beiträge. Freue mich auf interessante Beiträge zur Fotografie 🙂

  • Olli

    Hey
    Du machst dein Ding und nicht so viel rechtfertigen.

    Zur Fotografie gibt es natürlich schon etliche Seiten. Aber vielleicht findest du einen guten Mittelweg zwischen den verschiedenen Themengebieten.

    Ich bin gespannt.

  • INTERBOOST

    Ich finde, das Fotografie immer ein Thema ist. Neue Kameras locken neue und interessante Momente hervor mit dem entsprechenden Fotografen.

    Das Foto ist cool, nur in der Spitze und etwas drunter ein klein wenig verpixelt 🙂

    Ändert aber nix daran, dass es schön ist!

Blogheim.at Logo
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite zu besuchen, oder klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten.