Suizid im Web 2.0 - Guru 2.0
Suizid im Web 2.0

Suizid im Web 2.0

Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, aber es soll ja Menschen geben, welche Ihre virtuelle Identidät im Web 2.0 loswerden wollen (aus welchen Gründen auch immer). Meistens liegt es im Bereich von Lost Control,  man hat einfach zu viel persönliches im Netz preisgegeben.

Wenn es aber soweit ist und Du willst dich wirklich aus dem Web 2.0 löschen wird es mühsam. Dafür gibt es aber jetzt eine Lösung: Die SuicideMachine oder auch den Web 2.0 Suicide [EN].

Früher war es einfach cool bei Twitter, FaceBook und, und, und dabei zu sein, aber vielleicht willst Du ja Dein Leben, uns besonders Deine Zeit wieder zurück? Mit der SuicideMachine wirst Du aus den Netzwerken gelöscht, als wenn Du nie dagewesen wärst. Wenn du nämlich einfach aufhörst zu tweeten, Deinen Blog zu befüllen oder FaceBook zu ignorieren, wird Dein Netzwerk langsam aber sicher nervös. Sie werden Dich mit Nachrichten überschütten was los ist und ob es Dir gut geht. Natürlich kannst Du diese auch in den Spam verschieben. Aber besser ist es, sich sang- und klanglos zu verabschieden.

Zeitvergleich automatisches vs. manuelles Löschen

Zeitvergleich automatisches vs. manuelles Löschen

Die SuicideMachine kann Dir, wie die nebenstehende Grafik zeigt, eine Menge Zeit bei der Verabschiedung aus dem Web 2.0 sparen.
Auf der anderen Seite werden wir diesem Phänomen nicht entkommen und werden daran teilnehmen müssen, wenn wir Erfolg haben wollen. Ohne Netzwerke geht es nun mal nicht mehr. Aber trotzdem können wir unsere Jugendsünden damit entfernen und nochmals bei Null beginnen. Das ist halt ein Vorteil des virtuellen Lebens gegenüber der Realtität.

Witzigerweise hat FaceBook etwas gegen diese Aktionen: Das Unternhemen blockiert momentan die Server der SuicideMachine. Ich stelle mir die Frage warum woll? Darf ich meine Daten icht von der Servern von FaceBook löschen und wenn ja, warum nicht?

5. Jänner 2010;
Ganz interessant dazu ist auch der Artikel aus der FAZ-Online zur notwendig der Teilnahme am Web 2.0 für den beruflichen Erfolg.

Kommentare sind geschlossen.

Blogheim.at Logo
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite zu besuchen, oder klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten.