Jetzt nach Trastevere, denn dort kannst du in Rom sparen - Guru 2.0
Jetzt nach Trastevere, denn dort kannst du in Rom sparen

Jetzt nach Trastevere, denn dort kannst du in Rom sparen

Aber bevor ich noch in das Dorf in der Stadt aufbreche, gibt es einen Abstecher in das Viertel Campo Marzio. Die Jesuskriche (Chiesa del Santissimo Nome di Gesù all’Argentina) ist die Gründungskirche der Jesuiten und sollte schon besucht werden. Das Deckenfresko ist einfach der Wahnsinn schlechthin. Du setzt dich hin und schaust nach oben und schon hast du den Eindruck als wärst du unter freiem Himmel.

Dann geht es Richtung Trastevere, mit einem Abstecher auf die Piazza Mattei und ihrem Schildkrötenbrunnen. Weiter geht es über den Blumenmarkt (Campo de’ Fiori) über die Piazza Farnese in das alte Stadtviertel jenseits des Tibers. Natürlich geht es gleich wieder in eine Kirche, wie soll es denn in Rom anders sein. Santa Maria in Trastevere ist die älteste Marienkirche und bildet das Zentrum von Trastevere. Auch hier reingehen und staunen. Das aus dem 12. Jahrhundert stammende Mosaik ist noch immer beeindruckend. Trotzdem, dass sie mehrfach umgebaut wurde, hat sie noch immer diesen Eindruck des Mittelalters.

Siegel von Trastevere

Siegel von Trastevere

Gleich zur nächsten Kirche: San Pietro in Montorio. Die Renaissance-Kirche ist ganz nett, aber sicher nicht der Grund nach Rom zu kommen. Direkt daneben ist ein kleiner Tempel zu sehen, der Tempietto di Bramante. Das Tempelchen von Bramante sollte man als den Vertreter der Hochrenaissance schon besichtigen.

Tempietto di Bramante und der Hügel Gianicolo

Tempietto di Bramante und der Hügel Gianicolo

Und auf dem Hügel Gianicolo findet der 4. Rundgang sein Ende. Der 82m hohe Hügel gehört aber nicht zu den 7 heiligen Hügeln, war aber während der Revolution 1849 von strategischer Bedeutung.

Und warum kannst Du in Trastevere sparen? Einerseits findest Du hier einige Touristenfallen, aber dann gehst Du sicher gleich an den großen Straßen wie der Viale di Trastevere oder Via Benedetta essen. Du musst dich aber in das Leben des Viertels stürzen und in die kleinen Gässchen vordringen. Dort findest du nicht nur hippe Szene-Lokale, sondern auch wirklich gute, sehr günstige und richtig italienische Lokale. Und wenn du weltoffen bist kannst Du dort Spaß haben und auch günstig essen und noch Besser feiern. Da gibt s zum Beispiel das Café/Hosteria Cajo & Gajo in der Piazza di San Calisto oder die Trattoria da Lucia in der Vicolo del Mattonato. Die Auswahl an Speisen ist nihct groß und oft ist nicht alles von der Speisekarte vorhanden. Aber das hat einen Grund, es wird alles immer frisch zubereitet. Und da es bei RömerInnen sehr beliebt ist, wartest du einige Zeit auf einen Tisch oder du reservierst einfach vorher.
Und ab 6 Euro kannst du in der Pizzeria dar Poeta in der Vicolo del bologna eine Pizza essen. Aber auch hier gilt: vorher reservieren. Das Lokal ist bei Einheimischen sehr beliebt und so kann es sein, dass du schon mal eine halbe Stunde auf einen freien Tisch warten musst.

Wie hat es auch bis hierher gefallen? Hast du eine Anregung für mich? Dann schreib gleich einen Kommentar

Blogheim.at Logo
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite zu besuchen, oder klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten.