Ist der RSS-Feed tod? - Guru 2.0
Ist der RSS-Feed tod?

Ist der RSS-Feed tod?

Der Eiffelturm in Paris bei Sonnenuntergang, 14. Juli 2014

Der Eiffelturm in Paris bei Sonnenuntergang, 14. Juli 2014

Heute bin ich auf eine interessante Anforderung durch eine Frage von Software-Lupe auf Google+ gestoßen.
Schon vor Jahren hat Chrome und FireFox das RSS-Icon aus seiner Adresszeile entfernt. Nur mit den entsprechenden PlugIns oder AddOns lässt es sich wieder hervorzaubern. Anscheinend stimmt es wirklich, dass viele User diese Funktion nicht mehr nutzen. Daher liegt es nahe, auch in WordPress den Feed zu deaktivieren.

Ganz einfach geht es, wenn Du den folgenden Code an das Ende deiner functions.php anhängst. Und schwupps, der Feed ist deaktiviert. Aber wenn du es einfach so machst, ist beim nächsten Update alles wieder weg. Besser du legst dir ein Child-Theme an und fügst es dort bei den Theme-Funktionen ein.

Du siehst das die letzte Zeile ein Kommentar ist. Wenn du bei der aktuellen WordPress-Version (momentan ist es 4.3.1) den Atom-Feed deaktivierst, funktioniert deine Seite nicht mehr und zeigt dir einen 500er-Fehler an. Warum ist mir jetzt nicht so ganz klar, aber was soll’s? Wenn du es probierst funktioniert es schon, besser der Feed funktioniert nicht mehr. Und das wollten wir ja erreichen.

Aber wenn du dir den HTML-Code deiner Seite ansiehst, erkennst du im head-Element noch link-Elemente auf den Feed. Die sind zwar ohne Funktion, aber haben daher auch nichts mehr auf der Webseite verloren. Wenn Du den folgenden Code noch an die functions.php anhängst, bist du auch dieses Problem los.

So jetzt sind diese Elemente auch verschwunden. Hat dir das kleine Tutorial geholfen? Falls du dabei Probleme hattest oder Fragen aufgetaucht sind oder auch einen Tipp für den Guru 2.0 hast: Da gibt es links unten das Wort Kommentare! Klick darauf und leg los!

Es wurden 3 Kommentare zu diesem Beitrag geschrieben.

  • Felix

    Was genau ist der Vorteil dieser Lösung? Was stört der feed? Für diejenigen, die ihn nutzen, hat man einen enormen Nachteil geschaffen, ohne einen Vorteil für die anderen zu erzeugen.

    Dieser Kommentare wurde direkt aus meinem Feedreader heraus geschrieben. Nein, ich werde die Startseite nicht besuchen.

    • Guru 2.0 Autor

      Lieber Felix!

      Es ging nicht darum alle zufrieden zustellen, sondern einfach (schlicht und ergreifend) den Feed in WordPress zu deaktivieren. Manche wollen keinen mehr anbieten und andere schon.

      Ach ja…
      Darum biete ich verschiedene Kommunikationskanäle an. Damit kann jeder nach seinem Geschmack die Infos beziehen. Aber so ein Gedanke am Rande:
      Blogs leben durch die Reichweite, daher sind für uns Blogger die Page-Impressions nicht so unwichtig.

  • Carsten Dobschat

    Nein, und wenn überhaupt, dann wäre er tot… 😉

Blogheim.at Logo
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite zu besuchen, oder klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten.