Eine externe Datei in ein WordPress-Template einbauen - Guru 2.0
Eine externe Datei in ein WordPress-Template einbauen

Eine externe Datei in ein WordPress-Template einbauen

Für Profis ist das sicher kein Problem, aber wenn man nicht sehr viel mit PHP programmiert kann man schon ins Grübeln kommen.

Aber wie sollte ich eine zusätzliche Datei in ein Template einbauen wollen. Es gibt ja schon so viele Möglichkeiten von WordPress das Template zu gestalten? Oft gibt es Fälle, dass man einen Quellcode, eine Galerie oder andere Dinge immer auf seinem Blog sehen will, dann ist es einfach sinnvoll diese in eine externe Datei abzulegen und dann einzubinden.

Dadurch hast Du eine zentrale Datei, an der Du Änderungen durchführen kannst und diese spiegeln sich sofort auf Deiner gesamten WebSite wieder. Du erstellst Dir dazu eine externe Datei, beispielsweise meineDatei.php und mit der folgenden Zeile kannst Du sie überall einbinden. Dies wirkt dann so, als ob Du den Code direkt in der jeweiligen Datei geschrieben hast.

Es wurden 2 Kommentare zu diesem Beitrag geschrieben.

  • Markus

    Gibt inzwischen auch die Funktion get_template_part(); dafür. Sehe dann so aus: get_template_part(‘meinedatei’);

    Was man da letztendlich nutzt ist wohl Geschmackssache. Ich bleib meistens auch beim “einfachen” include.

Blogheim.at Logo
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite zu besuchen, oder klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten.