Eine eigene Optionen-Seite im Dashobard von WordPress - Guru 2.0
Eine eigene Optionen-Seite im Dashobard von WordPress

Eine eigene Optionen-Seite im Dashobard von WordPress

Heute wieder mal einen etwas längeren Codeschnippsel. Ich denke mir, dass es für einige von euch interessant ist einen eigenen Bereich im DashBoard zu haben, um euer Blog besser zu steuern. Was ihr damit anstellen könnt, ist nur Deiner Phanatsie überlassen. Ich verwende als Beispiel eine Veränderung in der Fußzeile. Falls die Option aktiv ist wird eine vollständige Fußzeile, sonst nur eine verkürzte dargestellt.

Ihr könnt aber beispielsweise ein Eingabefeld für Inserattexte oder Tracking-Codes erzeugen und diese dann automatisiert in eurem Blog verarbeiten.

Hier zuerst einmal der komplette Quellcode, welchen Du in die Datei functions.php deines aktiven Themas kopieren musst. Falls Du diese Datei nicht hast, kannst Du sie einfach anlegen. Vergiss aber nicht am Anfang (1. Zeile) den Code <?php und als letzte Zeichen in der letzten Zeile ?> zu schreiben.

Admin-Menü

Admin-Menü

Die ersten Zeilen erzeugen mit einer Aktion den Menüpunkt in der Seitenleiste deines Dashboards.

Danach kommt die Funktion um auch eine Optionsseite zu erzeugen. Die guruNewMenu() erledigt genau diese Aufgabe. Als Parameter werden eben die Werte für die Titel und Hilfetexte angegeben.

Danach folgt regGuruSettings(). Diese Funktion enthält für jedes Eingabefeld der Options-Seite eine eigene Zeile. Die Parameter dieser Zeilen sind der Namen der Feldgruppe und der Name des Datenfelds, wie er in HTML beim Attribut name=”…” angegeben wurde.

Als letztes wird mit der Funktion guruAdminPage() das Eingabeformular erzeugt. Da es hier einfacher ist, alles in einem Codesegment anzuzeigen, habe ich mich für eine Ausgabe mit dem Befehl echo …; entschieden.

eigene Optionsseite im DashBoard

eigene Optionsseite im DashBoard

Natürlich könnt Ihr diese Funktion in eine eigene Datei auslagern und eine Mischung aus php/HTML erzeugen.
Wichtig ist hier die Abfrage des gespeicherten Optionswertes mit get_option() und auch das Festlegen der Feldgruppe mit settings_fields(‘guruSetGroup’);. Den Parameter des letzten Befehls kennst Du schon. Du hast in ja in der vorhergehenden Funktion verwendet.

Ich habe in meiner footer.php die Abfrage if (get_option(‘guruFooter’) == 1) {…} eingebaut um nun die Ausgabe der Fusszeile zu steuern.

Ich hoffe euch einen interessanten neuen WordPress-Trick gezeigt zu haben und freue mich auf viele Kommentare.

Falls Ihr beim WordPress-Codex direkt nachschauen wollt, ist der Post Creating Options Pages [EN] der richtige Einstiegspunkt.

Es wurden 3 Kommentare zu diesem Beitrag geschrieben.

Blogheim.at Logo
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite zu besuchen, oder klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten.