Zukünftige Posts anzeigen - Der Hellseher in WordPress - Guru 2.0
Zukünftige Posts anzeigen – Der Hellseher in WordPress

Zukünftige Posts anzeigen – Der Hellseher in WordPress

Jeanne d’Arc vor dem Portal von Sacre-Coeur, Montmartre, Paris. Bild: microble.eu

Jeanne d’Arc vor dem Portal von Sacre-Coeur, Montmartre, Paris. Bild: microble.eu

Ja das geht wirklich, schauen wir doch mit unserem Blog ein wenig in die Zukunft. Wir können dazu in der Seiten- oder auch in der Fußleiste die nächsten fünf Posts anzeigen. Das klappt aber nur, wenn du in die Zukunft arbeitest. Also auch Posts hast, welche bereits für eine spätere Veröffentlichung geplant sind.

Dies kann für eure Leser schon interessant sein, denn wann passiert wieder etwas auf dem Blog? Diese Frage ist damit eindeutig beantwortet. Dieser kleine Trick hindert euch aber nicht daran eure Leser zu überraschen und auch spontane Posts zu erstellen.

Das ganze Problem ist einfach mit ein wenig Code in der Datei sidebar.php zu lösen.

Ich habe diesen Abschnitt bei mir in die Seitenleiste nach dem ersten ul-Tag eingefügt. Dadurch wird ein eigenes Widget erzeugt. Aber nur, falls der neue Loop, welcher in der Variablen $qryFuture gespeichert ist, Datensätze enthält. Wenn zukünftige Posts vorhanden sind, werden die ersten fünf durch einen eigenen Loop angezeigt.

Willst Du mehr oder weniger Posts anzeigen, kannst Du die Zahl am Ende von WP_Query anpassen. Die Reihenfolge ob alt nach neu oder umgekehrt ist in dieser Zeile festgelegt. Du kannst statt ASC auch DESC verwenden um die am weitesten in der Zukunft liegenden Posts darzustellen.

Verbesserte Version für zukünftige Posts

Da es anscheinend Schwierigkeiten bereitet, eine Ausgabe zu erstellen falls nichts gefunden wird, hier ein kleines Update.

 

Es wurden 5 Kommentare zu diesem Beitrag geschrieben.

Blogheim.at Logo
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite zu besuchen, oder klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“, um Ihre Cookies selbst zu verwalten.