23 Okt 2007

Finde Schnitzel-Freunde in Deiner Umgebung!
Finde alte Schnitzel-Rezepte wieder!
Finde heraus, wer ähnliche Schnitzel brät wie Du!

So lautet der Werbetext auf der webSite von Schnitzlr – Das Network für Schnitzel-Freunde. Mir stellt sich die Frage für welche Themen es wirklich schon Social Networks gibt. Euch auch, dann postet doch mal Hyperlinks zu anderen sozialen Netzwerken im web 2.0 unter den Kommentaren.

Trotzdem wünsche ich dem 1. SpinnOff von openmyfacevz einen durchschlagenden Erfolg 😉

22 Okt 2007

Der taiwanesische Elektronikhersteller High Tech Computers (GTC) bringt im November ein neues Smartphone seiner Touch-Linie auf den Markt. Das unter dem Codenamen Polaris entwickelte Produkt wird als „Touch Cruise“ in den Handel kommen. Für funktionsverwöhnte Smartphone-Besitzer dürfte das Mobiltelefon einige Argumente zum Kauf liefern. Weiterlesen →

20 Okt 2007

Der Generator für Anwendungen und webSiten von Microsoft „Popfly“ ist in der Beta-Phase. Natürlich braucht man zur Anmeldung ein Microsoft-Passpor-Konto (warum woll?). Popfly basiert auf dem neuen Flash-Konkurrenten (?) Silverlight und verschiedenen webServices. Internet Explorer (ab Version 6) und FireFox-Benutzer (ab Version 2.0) – Mac User mit Safari sind mal wieder nicht dabei – können einfach (?) zu bedienende Tools verwenden um bestehende Inhalte neu zusammen zu stellen. So ist es möglich, das mehrere Nutzer an einer webAnwendung arbeiten und den Code veröffentlichen.Fragen über Fragen geistern in meinem Kopf herum!
Wieder ein Riese der unsere Daten speichert?
Wieder ein Riese der glaubt das web 2.0 unterstützen zu müssen?

Aber Gott sei dank erhalten wir dadurch wieder neue Seiten für unseren Failure 2.0. Ob Popfly auch dorthin kommt wird aber erst die Zukunft zeigen.

20 Okt 2007

heise-news, 19.10.2007, 15:14:Ist diese Meldung der Niedergang der abendländischen Kultur? Der Wahlkampf zur amerikanischen Präsidentschaft wird auch oder immer mehr im Internet ausgetragen. Die Hoffnung der Kandidaten ist, dass sie Wähler erreichen, welche bis jetzt unentschlossen sind oder sich nicht politisch entscheiden können. Ich persönlich glaube nichts, dass sich diese Wählerschicht durch einen Wahlkmapf im Internet beeindrucken lässt.

Vielleicht sollten sich die Politiker darauf besinnen warum in den westlichen Demokratien die Menschen so politikmüde sind. Liegt es vielleicht an den Politikern und deen Politi? Was denkt Ihr dazu.

20 Okt 2007

heise -news 19.10.2007, 11:03:

Laut heise plant Microsoft eine stärkere Hinwendung zum web 2.0 und will in den nächsten Jahren pro Jahr ca. 20 kleinere Firmen übernehmen. Mir stellt sich die Frage, ob das für die Standards im web 2.0 und den momentan innovativen Charakter der Enwicklungen im web 2.0 so positiv ist? Wie ist eure Meinung dazu?

19 Okt 2007

Um bei den wichtigsten Suchmaschinen ein TopRanking für ein bestimmtes Schlüsselwort zu erreichen müssen wir einige Punkte berücksichtigen.

  • Das Schlüsselwort
    Suche das Schlüsselwort (Keyword) ganz genau aus. Es muss zu deinem Produkt/deiner Dienstleistung passen. Aber es soll von den Kunden oft gesucht werden und der Mitbewerb soll es noch nicht entdeckt haben. Also versucht mal die Quadratur des Kreises 😉
  • Die Domäne, die Beschreibung und der Inhalt
    Die drei Dinge müssen zueinander und zum Schlüsselwort in Beziehung stehen. Am Besten ist das Schlüsselwort der Domänenname oder zumindest im Domänennamen enthalten.
    Das Schlüsselwort sollte ein paarmal im Inhalt vorkommen. Aber aufpassen: Kommt es zu oft vor, reagieren die Suchmaschinen allergisch und klassifizieren das Blog als Spam.
    In der Beschreibung kommt euer Schlüsselwort so etwa dreimal vor, das hilft bei den Suchmaschinen.
  • Eingehende Links
    Ohne Links die auf dein Blog verweisen bist Du im welt weiten web verloren! Um wirklich ein Top-Ranking zu erreichen braucht dein Blog hunderte – bessere tausende – von Links die darauf verweisen. Natürlich sollten die Links von Seiten kommen, welche eine hohe Relevanz zu deinem Blog und selbst schon ein TopRanking aufweisen.
  • Aktualität
    Nichts ist für Suchmaschinen schlimmer, als alter Inhalt (content). Also schau darauf, dass du täglich (oder zumindest alle zwei bis drei Tage) einen Eintrag machst. Dann werden dich die Suchmaschinen lieben.
  • WebHoster
    Achte darauf, dass dein Blog immer verfügbar ist. Google bewertet Seiten schlechter, welche nicht immer verfügbar sind. Also wenn dein Server nur zu 95% verfügbar ist, wirst du schlechter bewertet als mit 99%.

18 Okt 2007

Aus einem aktuellen Beitrag von TechCrunch geht hervor, dass mySpace sich öffnet.
In den nächsten ein, zwei Monaten wird sich mySpace zu einer offenen Plattform wie FaceBook entwickeln. Die API und eine eigene MarkUp-Language wird veröffentlicht. So kann jeder Applikation für mySpace erstellen.
Genauso wird es eine Liste von Widgets von Dritt-Anbietern und die Möglichkeit mit Werbung Einnahmen zu generieren geben.
Aber all das ist am Anfang auf eine Beta-Phase mit 1 bis 2 Millionen mySpace-Benutzern beschränkt. Nach dieser Phase werden die neuen Funktionen allen Benutzern zur Verfügung gestellt.

Durch die offene Weise von FaceBook – welches einen anhaltenden Hype generierte – ist mySpace stark in Bedrängnis gebracht. Gott sei dank haben wir wieder einen Kampf zwischen zwei Plattformen, wie in früheren Zeiten zwischen den Browsern oder den Betriebssystemen. Schauen wir mal wer gewinnen wird?

18 Okt 2007

Moleskine NotizbuchEin interessantes Projekt für die Kreativen unter uns, welches ich euch ans Herz legen will!
Die Molsekine-Notizbücher waren im letzten Jahrhundert bekannt und beliebt bei den großen Künstlern, wieVincent van Gogh, Ernest Hemingway oder Pablo Picasso. Auch sie hatten – wie alle Kreativen – ihre Inspirationen an den ungewöhnlichsten Orten und zu den unpassendsten Zeiten. Gut sie hatten ja ihr Moleskine bei sich und konnten sofort loslegen.
Nach dem Tod des Herstellers aus Tours, Frankreich waren die Notizbücher verschwunden. Aber ein findiger Unternehmer (Modo&Modo) aus Italien lies sich den Markennamen schützen und produziert diese Büchlein wieder.

Moleskine Doodle, Bild von moleskineproject.comSo, nach dieser langen Vorgeschichte zu dem Projekt:
Unter der webAdresse http://moleskineproject.com (momentan nicht verfügbar) lassen sich die eigenen Werke hochladen und ausstellen. Selbst wenn man nicht aktiv mitmacht, ist ein Besuch der Galerie für sich schon ein Erlebnis.

Dies ist ein erfrischendes – nicht web 2.0 – Projekt. Es reicht ein eMail (englisch ;-)) an moleskineproject[at]gmail[dot]com mit den folgenden Angaben:

  • URL (webAdresse) wo Deine Arbeit gespeichert ist
  • Name der Arbeit
  • Technik
  • Dein Name
  • Dein Wohnort
  • Deine webAdresse (falls vorhanden)

Du siehst also, es ist ganz einfach mitzumachen: Arbeit aus dem Moleskine (momentan sind auch andere Notizbücher) scannen oder fotografieren oder filmen, die Datei irgendwo hochladen (Photobucket, YouTube, Imageshack, FotoCommunity, eigene webSite) und eMail senden.
Dieses Projekt ist eine witzige Kombination aus analoger und digitaler Welt.

16 Okt 2007

Der Blogeintrag „Digitale Prostitution?“ in Jan’s Life ist irgendwie schon faszinierend. Eigentlich ist es witzig wie Web 2.0 immer wieder neu definiert wird (…sprich sie verfassen Texte oder stellen Fotos und Videos ins Netz…). Jeder sieht halt etwas anderes in diesem Begriff.

Natürlich stellt sich die Frage des Warum?. Warum schreiben wir alle Blogs? Warum glaubt jeder (auch ich) seine Gedanken in die Welt hinausposaunen zu müssen? Jan, du willst deinen Horizont erweitern. Super, nirgendwo gibt es soviele Leser und Zuhörer wie im world wide web und irgendwer wird Dir dabei sicher helfen.

Weiterlesen →

Blogheim.at Logo