Kategorie "Marketing"
  • Keine Kategorien
  • 23 Jun 2016
    Was ich schon immer mal sagen wollte, Bild: microble.eu

    Was ich schon immer mal sagen wollte, Bild: microble.eu

    Vor kurzem hatte ich ein Gespräch über die Religion SEO und das geht mir absolut nicht mehr aus dem Kopf. Vor Jahren hatte ich mich schon ein Mal kritisch mit dem Thema auseinandergesetzt und jetzt kocht es wieder hoch. Warum reden alle immer von SEO und rennen diese Suchmaschinen hinter her? Warum redet keiner von den Bloggern über Content und seine Leser. Schreiben wir wirklich nur mehr für Google und Suchmaschinen?

    Weiterlesen →

    05 Jun 2016
    Der Residenzbrunnen in der Salzburger Altstadt, Bild: microble.eu

    Der Residenzbrunnen in der Salzburger Altstadt, Bild: microble.eu

    Meiner erste Blogger-Convention, mein erster Recap und gleich vorweg: Oft ist etwas Gold, dass gar nicht glänzt!
    Ich hatte mich schon vor Monaten entschieden and #sbgatc16 teilzunehmen und war zu vorsichtig. Ich dachte der Kerntag reicht locker, den Food- and Craft-Walk am Freitag und die Landpartie am Sonntag lasse ich aus. War jetzt im Rückblick ein Fehler. Daher für #sbgatc17 (Hey Caro, das ist ein Hinweis) wird das Komplettpaket gebucht.

    Weiterlesen →

    21 Feb 2016
    Verzweiflung! Kain grämt sich über Abels Tod, Statue in den Tuillerien von Paris, Bild: microble.eu

    Verzweiflung! Kain grämt sich über Abels Tod, Statue in den Tuillerien von Paris, Bild: microble.eu

    Der Guru 2.0 präsentiert den lang ersehnten eBook Preisrechner.

    Wie oft hast Du dich bei Kindle-Direct-Publishing oder CreateSpace mit dem Preis gespielt, das Amazon auch wirklich keine hässlichen Cent anzeigt?
    Oft?
    Dann hast du jetzt das richtige Tool: eBook Preisrechner.

    Mir ging es so, da ich ja fast wöchentlich neue Bücher bei CreateSpace und KDP einstelle, sitze ich immer mit dem Taschenrechner da um perfekte Preise zu erhalten. Jetzt habe ich einfach genug und mir schnell ein Tool programmiert, das ich auch nicht vorenthalten will. Du findest es, wie den Stundenpreisrechner für den/die FreelancerIn im Menü Tools.

    04 Dez 2013
    Mittagspause am Trocadéro in Paris, Bild: microble.eu

    Mittagspause am Trocadéro in Paris, Bild: microble.eu

    Heute habe ich ein sehr interessantes Gespräch zum Thema „Netzwerken“ geführt. Wir alten Hasen sind ja noch mit dem Netz mitgewachsen und für uns war zum Beispiel

    Twitter

    viel wichtiger als FaceBook und XING, LinkedIn und wie sie alle heißen. Diese Netzwerk waren damals entweder nicht gegründet oder einfach noch nicht sichtbar für uns.

    Weiterlesen →

    07 Okt 2012
    Luxus Visitenkarten

    Luxus Visitenkarten

    Es ist ja bei mir immer wieder ein Thema: „kreative Visitenkarten“. Bei meinen Posts dazu, habe ich euch schon einiges gezeigt.

    Besonders haben es mir die Visitenkarten aus Metall angetan, aber über EUR 300,– ist halt wirklich teuer, für ein Give-Away…
    Nun habe ich aber wirklich günstige bei metall-visitenkarten.com gefunden. Ab 90 Cent sind sie schon zu haben. Natürlich denkt Ihr jetzt: Was wird das schon sein? Aber wie ihr auf den Bildern seht, machen sich diese Karten ganz gut. Wahrscheinlich liegt es daran, dass jede Karte von Hand nach bearbeitet wird: Prinzipiell wird die Visitenkarte maschinell gefertigt, aber danach wird jede einzelne Karte poliert geschliffen und verpackt. Und das alles von Hand – ohne jede Maschine. Dadurch zeigt sich auch eine einzigartige Qualität.

    Visitenkarte aus Stahl

    Visitenkarte aus Stahl

    Wenn Ihr noch nicht davon überzeugt seid und euch erst mal anschauen wollt, wie so eine Visitenkarte aussieht, dann fordert doch ein kostenloses Musterexemplar an.
    Auch die Auswahl der Materialen ist nicht so schlecht: Sie gibt es in 6 verschiedenen Stärken und auch natur oder schwarz eloxiert. Bei letzterem wird die Karte nicht einfach lackiert, sondern mit einem elektrischen Verfahren die schwarze Farbe auf dem Stahl erzeugt. Dadurch ist die Karte besser vor Kratzern und Rost geschützt.

    Laserschnitt bei einer Metall-Visitenkarte

    Laserschnitt bei einer Metall-Visitenkarte

    Besonders für Menschen aus der Kreativ-Branche oder Techniker bieten sich diese Karten an. Und damit kommt der Guru auch zu einem besonderen Ereignis. Wir können euch ein Gewinnspiel anbieten:

    Zweimal je 50 Visitenkarten aus Metall werden verlost!

    Dazu müsst Ihr

    • Entweder auf der Facebook-Seite von Baba Visitenkarten einen Kommentar hinterlassen und beschreiben was euch an diesen Karten besonders gefällt. Vergesst nicht die Seite mit „Gefällt mir!“ zu bestätigen, sonst gilt der Kommentar nicht für die Verlosung.
    • Oder zu diesem Post einen Kommentar hinterlassen, warum gerade Du der richtige bist um ein Set zu gewinnen.

    Unter allen Kommentaren auf der Facebook-Seite und unter allen Kommentaren dieses Posts, welche bis zum 15. Oktober 2012 23:00 abgegeben werden, wird je ein Set verlost. Natürlich darfst Du beide Möglichkeiten nutzen um deine Chancen zu erhöhen.
    Wenn Ihr noch mehr Bilder und etwas über die Produktion der Karten wissen wollt, schaut ruhig bei baba-visitenkarten.de vorbei…

    23 Aug 2012
    Kaspersky Internet Security 2013

    Kaspersky Internet Security 2013

    Ja sowas gibt es! Ihr könnt bei mir heute eine von zwei Kaspersky Internet Secuirty 2013 gewinnen. Wie ihr dazu kommt am Ende des Posts. Nämlich zuerst ein kurzer Bericht zu diesem Produkt.

    Bis jetzt war ich für meinem Windows Rechner ein eingefleischter Benutzer eines anderen Systems. Aber zufälligerweise bin ich zu einer Lizenz von Kaspersky gekommen. Daher habe ich es natürlich ausprobiert.

    Weiterlesen →

    16 Mrz 2012

    Ich habe keine Ahnung ob sich jemand aus der Gemeinde der Kreativen jemals diese Frage gestellt hat oder die AGBs gelesen hat?

    Vielleicht ja, veilleicht auch nicht. Denn es kann sein, dass die „Bekanntheit“, „Berühmtheit“ für den einzelnen wichtiger ist, als die Privatsphäre und die eigenen Rechte.
    Aber trotzdem wollen wir heute die verschiedenen Netzwerke (FaceBook, YouTube, Pinterest, Twittr, Flickr, 500px, fotocommunity, Google+, deviantART und mySpace) betrachten. Es interessiert uns nicht wie diese Netze mit unserer Privatsphäre umgehen, sondern was stellen (oder dürfen) sie mit unseren Arbeiten (Fotos, Musik, Zeichnungen, …) anstellen.

    Weiterlesen →

    27 Dez 2011

    Weihnachten ist vorbei und heuer habe ich das erstemal keine Wünsche auf meinem Blog gepostet. Ich dachte die Flut der positiven Wünsche ist so oder so groß genug. Aber trotzdem hat mit der Weihnachtsmann etwas gebracht und euch auch:

    Webseiten erstellen mit WordPress

    Webseiten erstellen mit WordPress

    Nämlich das neue Buch von mir zum Thema „Webseiten erstellen mit WordPress“. Es ist ein Buch für den Start mit der Blog-Software. Es geht bei der Installation los, und behandelt danach die Erstellung von Seiten, Artikel und Links. Aber auch die PlugIns kommen nicht zu kurz. Und wie man eine Firmenwebseite mit WordPress erstellt und auch wartet ist genau beschrieben. Also ein ideales Werk für alle die eine Webseite mit WordPress betreiben und mehr herausholen (aber nicht programmieren) wollen.

    Wer es jetzt gar nicht mehr erwarten kann, sollte bei seinem lokalen Buchhändler oder bei Amazon
    vorbeischauen und es sofort bestellen.

    14 Dez 2011

    Eigentlich nur ein kleiner Hinweis in eigener Sache.
    Kennt Ihr schon mein vor-vor-letztes Werk?
    Wäre doch eine Idee für den Weihnachtsbaum des WordPress-Anwenders?

    WordPress-Tricks und -Tweaks

    WordPress-Tricks und -Tweaks

    16 Apr 2011

    Ich möchte jetzt nicht wieder die Diskussion über Stundensätze, Projektkosten und „Geiz ist Geil!“ losbrechen. Denn die hatten/haben wir schon zur genüge. Wir wissen alle, dass es WebWorker gibt die mit einem Stundenpreis von 10,– überleben können. Wie sie das machen ist mir persönlich rätselhaft, aber es wird schon irgendwie gehen.

    Ausserdem wissen wir ja alle, dass wir zuwenig verrechnen und das noch nicht bezahlt werden wird. Wahrscheinlich haben wir hier gleich wieder die Diskussion:

    60,– Stundensatz sind ein Wahnsinn, dass zahlt doch keiner!

    Dann ist es halt so! Ich frage mich dann nur, warum das beim Automechaniker, Waschmaschinen-Techniker, Physio-Therapeuten oder wem auch immer anstandslos bezahlt wird. Können wir WebWorker weniger? Ist unsere Ausbildung nichts wert? Oder arbeiten in diesem Bereich nur Menschen, welche einen Computer einschalten können und ein fertiges Hosting-Paket mit vorgefertigtem Design erstellen können?

    Projektrechner

    Projektrechner

    Für alle anderen, die wirklich von ihrer Arbeit leben wollen, habe ich ja den Stundenrechner programmiert. Damit kannst Du dir einen realistischen Stundenpreis ausrechnen. Aber wie sieht es jetzt mit einem ganzen Projekt aus. Da habe ich einen Hinweise beim PixelGangster gefunden.

     

    Bei Grafiker – Dem Netzwerk für Kreative gibt es seit neuestem einen Projektrechner. Dort kannst Du dir auf Basis deines Stundensatzes und der Art des Projektes einfach den Endpreis berechnen lassen. Ich habe mich ein wenig mit dem Ding gespielt und war überrascht, dass ich fast immer zwischen 20% und 30% zu wenig berechne. Probiert es selbst aus und ihr habt eine gute Richtlinie für die Preise, welche ihr verlangen könnt/sollt.

    Projektkalkulator

    Projektkalkulator

    Aber als kleine Ergänzung möchte ich euch noch den Projektkalkulator der Wirtschaftskammer Österreich ans Herz legen. Auch hier könnt ihr in 4 einfachen Schritten ein Projekt durchrechnen. Ist auch ganz praktisch. Aber zuätzlich wird am Ende auch eine fertige Kalkulation als pdf-Datei erstellt. Durch diese pdf-Kalkulation sieht das ganze schon viel professioneller aus. Zusätzlich hast Du beim Kunden vielleicht weniger Preisverhandlung, da die Preise über ein offizielles Tool der Wirtschaftskammer ermittelt wurden.

     

    pdf-Kalkulation des Projektkalkulators

    pdf-Kalkulation des Projektkalkulators

    Blogheim.at Logo