24 Mai 2017
Kontaktdaten im Dashboard von WordPress anzeigen (Bild: Leserin im Jardin du Luxembourg in Paris, microble.eu)

Kontaktdaten im Dashboard von WordPress anzeigen (Bild: Leserin im Jardin du Luxembourg in Paris, microble.eu)

Besonders wenn du WordPress nicht nur für dich einsetzt ist dieser Tipp Gold wert. Denn deine Kunden arbeiten in ihren eigenen DashBoards von WordPress und plötzlich haben sie ein Problem. Deine Kontaktdaten sind inzwischen natürlich irgendwo verloren gegangen. Da ist es wirklich super, dass du diese wichtigen Informationen direkt in einem Widget in das Dashboard gelegt hast. Wie einfach das geht, siehst du mit diesem Beitrag.

Eine gute Vorbereitung um die Kontaktdaten im DashBoard anzuzeigen

Bevor du loslegst solltest du auf jeden Fall deinen Blog sichern. Entweder verwendest du dafür ein PlugIn wie BackWPUp oder kopierst einfach mal alle Dateien mit FTP auf deine lokale Festplatte. Und dann ist noch etwas wichtig: Arbeite nie im Original-Theme (außer du hast es selber programmiert)!

WordPress hat dir doch die Möglichkeit für Child-Themes gegeben. Du legst ein paar Dateien im Ordner /wp-content/themes/ an und schon kannst du deine Anpassungen zukunftssicher erledigen. Denn alle Änderungen am Child-Theme bleiben erhalten und du kannst das Original-Theme jederzeit sauber aktualisieren. Wie das genau das geht und was du da machen musst habe ich dir Schritt für Schritt in einem eigenen Post beschrieben. Vielleicht schnupperst du kurz rein, bevor du hier weiter liest.

Das Widget mit den Kontaktdaten anlegen

Jetzt  siehst du wie du mit ein paar Zeilen ein neues Widget im DashBoard mit Kontaktdaten anlegen kannst. Diese paar Zeilen Quellcode fügst du am Ende deiner Datei functions.php ein. Die findest du im Ordner /wp-content/themes/name-deines-themes/ auf deinem WebSpace. Nach der letzten Zeile kannst du den ganzen Codeblock einfach einfügen und die Datei für die Themefunktionen auf deinen Server hochladen.

Zu guter Letzt

Eigentlich war es nicht so schwer deine Kontaktdaten in das DashBoard von WordPress einzufügen.
Wenn alles schief läuft und nach der Änderung der Blog nur mehr eine weiße Seite liefert, dann habe ich hier einen Beitrag für dich: WordPress mit Code-Schnipsel ohne Fehler erweitern

Und Du?

Ich freue mich über jeden Kommentar. Schreib ruhig wenn Du eine Frage oder einen zusätzlichen Tipp hast. Ich habe auch eine Frage: Hat dir dieser Post genützt und war er einfach genug, oder habe ich zu kompliziert geschrieben? Trau dich und schreib mir eine Antwort in den Kommentaren.

Tags: , , ,
0 Kommentare

Lass Deine Meinung da

Diskutiere mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo